Sehr geehrte Angehörige, sehr geehrte Betreuer*innen,

Gerade vor dem Wochenende, bekamen wir die Testergebnisse des PCR Tests vom 8.12. zugestellt Mindestens 12 Mitarbeiter*innen sind leider positiv getestet worden.

Die Heimaufsicht und das Gesundheitsamt wurden umgehend informiert.

Nach dem ersten Schock haben wir uns hingesetzt und die Lage sondiert. Wir sind gerade aktiv an der Planung, momentan ist es zwar eng, aber noch nicht kritisch.

Ich muss hier wirklich auch einmal einen großen LOB an meine Mitstreiter*innen loswerden. Fast ALLE Mitarbeiter*innen, die im Urlaub sind oder frei haben, sogar Mitarbeiter*innen aus anderen Bereichen haben zugesagt, ihren Kollegen und Kolleginnen zu helfen. Sogar Mitarbeiter*innen, die zwar positiv getestet worden sind, aber überhaupt keine Symptome haben, würden gerne unbedingt zum Arbeitseinsatz kommen um sich gegenseitig zu unterstützen! Ich bin über diese Art von Kollegialität absolut beeindruckt und es macht mich Stolz, ein Teil dieses tollen Team "Haus Europa" zu sein!

Unterstützung kommt auch von außerhalb. Unsere Bürgermeisterin Frau Pfeifer-Pantring hilft uns zusammen mit der Stadt mit der Kinderbetreuung unserer Mitarbeiter*innen.

Fast alle Ärzte haben eine 24 Stunden Rufbereitschaft um uns jederzeit unterstützen zu können. Die Firma Oxicare konnte in kürzester Zeit alle notwendigen Sauerstoffgerätschaften liefern und ist auch 24 Stunden für uns da.

Auch von Ihnen, sehr geehrte Angehörige, kommen viele positive Wünsche und Grüße an uns, was uns in unserer Arbeit bestärkt und immer willkommen ist.

Wir hoffen trotz allem von den Ämtern Unterstützung zu bekommen, richten uns aber, wegen der Gesamtsituation in Hessen bzw. in Deutschland darauf ein, es aus eigener Kraft stemmen zu können. Immerhin handelt es sich um "nur" 14 kritische Tage, die zu überbrücken sind.

Die Krankheitsverläufe bei unseren Mitarbeiter*innen, mit denen wir jeden Tag in Kontakt stehen, sind von Erkältungssymptomen bis Grippesymptomen eher milde. Das ist auf jeden Fall eine Gute Nachricht!

Unseren Bewohnern geht es weiterhin gut. Die Beschäftigung der Bewohner müssen wird leider durch die aktuelle Situation herunterfahren um bei der Pflege so wenig wie möglich Kompromisse eingehen zu müssen.

4 Bewohner*innen hatten leichte Auffälligkeiten bei der Sauerstoffsättigung und wurden si­cher­heits­hal­ber mit Sauerstoffgeräten unterstützt. Ansonsten ist die Stimmung bei unseren Bewohner*innen weiterhin gut. Sollten wir einen negativen Verlauf feststellen, würden wir Sie umgehend informieren.

Fazit:

Uns geht es gut, den Bewohner*innen geht es gut,  freuen uns aber über jede externe Unterstützung um die Belastung besser aufteilen zu können.

 

Kontaktieren können Sie uns weiterhin folgendermaßen:

Infotelefon: 06046-9898931 (den kommenden Samstag von 08:00 bis 12:00 Uhr, bitte nur in Notfällen die Wohnbereiche direkt anrufen, Danke)

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wenn Sie mich erreichen möchten (Heimleitung) nutzen Sie bitte folgende Nummer: 06046-98989729

Vielen Dank und

mit freundlichen Grüßen

E. Hodzic

Heimleitung